Donnerstag, 14 Rabi' al-awwal 1440 | 22/11/2018
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Wilaya Pakistan

H.  10 Ramadan 1439 No: PR18038
M.  Samstag, 26 Mai 2018

 Presseverlautbarung

#FreeEngineerWaqas:

Während des ramaḍān beantworten die Regenten Pakistans den Aufruf, nach dem zu richten, was Allah (swt.) herabgesandt hat, mit Entführungen

Obwohl die Tore des Höllenfeuers während dieses gesegneten Monats verschlossen, und die šayāṭīn in Ketten gelegt sind, lassen die Machthaber Pakistans keinen Zweifel an ihrem fortwährenden Übel, indem sie einen fastenden Muslim unterdrücken, der lediglich dazu aufrief, nach dem zu richten, was im Buch Allahs (swt.) geschrieben steht. Die Schergen des Regimes ergriffen den Ingenieur waqā beim Verteilen von Flugblättern am Freitag, dem 18. Mai 2018 (dem zweiten Tag des Monats ramaḍān) nach dem Freitagsgebet in Islamabad. Die Flugblätter zierte die Aufschrift: „Lasst uns in diesem ramaḍān nach dem streben, was Allah (swt.) herabgesandt hat.“ Bis heute bleibt der Aufenthaltsort von waqā unbekannt. Seine hingebungsvolle Mutter, eine alte, gebrechliche Witwe, erreichte kein einziges tröstliches Wort über den Verbleib oder das Wohlergehen ihres Sohnes. Der Ingenieur, waqā, wird auf diese bedauerliche Art und Weise behandelt, weil er die Machthaber friedlich zur Rede stellte, obwohl doch der Gesandte Allahs (saw.) sprach:

«أَفْضَلَ الْجِهَادِ كَلِمَةُ حَقٍّ عِنْدَ سُلْطَانٍ جَائِرٍ»

Der beste ǧihād ist ein gerechtes Wort gegenüber einem ungerechten Herrscher.” [Abū Dāwūd]

Anstatt den Worten der Gerechtigkeit Gehör zu schenken und Folge zu leisten, statuieren die despotischen Machthaber an waqā ein Exempel und berauben ihn seines Rechtes, ehrliche Arbeit zu leisten, um seine (finanziell) abhängige Mutter zu unterstützen. Dies, obwohl er seiner Pflicht nachzukommen versuchte, stets den Ausspruch des Gesandten Allahs (saw.) berücksichtigend:

«أَلَا لَا يَمْنَعَنَّ أَحَدَكُمْ رَهْبَةُ النَّاسِ أَنْ يَقُولَ بِحَقٍّ إِذَا رَآهُ أَوْ شَهِدَهُ فَإِنَّهُ لَا يُقَرِّبُ مِنْ أَجَلٍ وَلَا يُبَاعِدُ مِنْ رِزْقٍ»

Fürchtet nicht, dass die Leute sehen oder bezeugen, dass ihr die Wahrheit gesprochen habt. Dies wird weder eure Lebensspanne, noch euren Lebensunterhalt verkürzen." [Ahmad]

Oh ihr Muslime Pakistans, und insbesondere diejenigen, die den pakistanischen Justiz- und Sicherheitsbehörden angehören! Es ist klar ersichtlich, dass die Regenten Pakistans ungehorsam gegenüber Allah (swt.) und Seinem Gesandten (saw.) sind. Sie gehen nicht nur schuldhaft fahrlässig mit ihrer Pflicht um, nach dem zu regieren, was Allah (swt.) herabgesandt hat, sondern schüren darüber hinaus auch noch Angst unter uns, den Muslimen, so, dass wir uns außerstande sehen, unserer Pflicht – die Regenten für diese Korruption zur Verantwortung zu ziehen – nachzukommen. Diese Herrscher verdienen von keinem von uns Respekt oder Loyalität, denn Allah (swt.) warnte uns, dass diejenigen, die dem Tyrannen gehorchen, sicherlich bereuen werden. So sagt Allah (swt.):

{وَقَالُوا رَبَّنَا إِنَّا أَطَعْنَا سَادَتَنَا وَكُبَرَاءنَا فَأَضَلُّونَا السَّبِيلَا}

Und sie sagen: "Unser Herr, gewiss, wir haben unseren Herrschern und unseren Großen gehorcht, und da haben sie uns vom Weg abirren lassen.” [33:67]

Lasst uns dafür Sorge tragen, dass wir unsere ewige Stätte im Jenseits nicht für dieses flüchtige Diesseits gefährden – indem wir weder ihren Befehlen gehorchen, noch ihrem Druck erliegen. Es ist die Aufgabe des Sicherheitspersonals, die sündhaften Befehle der Machthaber zu ignorieren, und sich stets an den ḥadīṯ qudsī zu erinnern:

قَالَ رَسُولُ اللَّهِ صَلَّى اللَّهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ: «إِنَّ اللَّهَ قَالَ مَنْ عَادَى لِي وَلِيًّا فَقَدْ آذَنْتُهُ بِالْحَرْبِ»

Der Gesandte Allahs (saw.) sagte, dass Allah (swt.) sprach: „Wer einen Schützling von Mir zum Feind nimmt, dem habe Ich den Krieg erklärt.“” (Buḫārī).

Es ist die Aufgabe der Justiz, die unrechtmäßige Aufforderung von Seiten der Herrscher, die Befürworter des Kalifats zu bestrafen, zu ignorieren. Dies, stets den ḥadīṯ berücksichtigend:

«الْقُضَاةُ ثَلَاثَةٌ: وَاحِدٌ فِي الْجَنَّةِ، وَاثْنَانِ فِي النَّارِ، فَأَمَّا الَّذِي فِي الْجَنَّةِ فَرَجُلٌ عَرَفَ الْحَقَّ فَقَضَى بِهِ، وَرَجُلٌ عَرَفَ الْحَقَّ فَجَارَ فِي الْحُكْمِ، فَهُوَ فِي النَّارِ، وَرَجُلٌ قَضَى لِلنَّاسِ عَلَى جَهْلٍ فَهُوَ فِي النَّارِ»

Die Richter sind von dreierlei Art: einer von ihnen erhält das Paradies, während die anderen beiden zu den Höllenbewohnern gehören. Der Richter, der die Wahrheit kennt und dementsprechend richtet, erhält das Paradies. Der Richter jedoch, der die Wahrheit kennt und (bewusst) nicht nach ihr richtet, sowie der Richter, der unwissend richtet, sind in der Hölle." [Abū Dāwūd]

Lasst nicht zu, dass jemand von uns seinen ewigen Aufenthalt in der ʾākhirah wegen eines unterdrückerischen Herrschers verdirbt. Die Zeit dieser (Herrscher) neigt sich dem Ende zu. Allah (swt.) wird dem Tyrannen wahrlich ein Strafmaß zukommen lassen, dass seiner Tyrannei entspricht.

Medienbüro von Hizb ut Tahrir

Wilāya Pakistan

المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Wilaya Pakistan
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
P.O.Box 1924, Lahore Pakistan
تلفون: +(92)333-561-3813
http://www.hizb-pakistan.com/
فاكس: +(92)21-520-6479
E-Mail: [email protected]

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder