Dienstag, 12 Rabi' al-awwal 1440 | 20/11/2018
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Das zentrale Medienbüro

H.  5 Safar 1440 No: 1440NH / 004
M.  Sonntag, 14 Oktober 2018

Presse-Mitteilung

Neue Verleumdungen von der Zeitschrift „Middle East“ gegenüber Hizb-ut Tahrir

Wir danken Allah, dass die Auseinandersetzung zwischen Recht und Unrecht geklärt wurde. Es gibt keine Entschuldigung mehr. Auch für die Zeitschrift „Middle East“, die durch „Saudi-Forschung und Verlag“ herausgegeben wird. Auch andere ähnliche Verlage gibt es keine Ausrede mehr, wenn diese Verleumdungen und Lügen wiedergeben, die durch die Folterapparate des russischen „putinischen“ Geheimdienstes, der dem stalinistischen System entsprungen ist, unterbreitet werden.

In der Ausgabe Nr. 14563; Fr. 2.Safar 1440 NH, 12.10.2018 NC hat die Zeitung die Mitteilung vom Informationsbüro des russischen Föderalen Sicherheitsdienstes über die Inhaftierung der Mitglieder vom Hizb ut-Tahrir in Tatarstan nicht einfach übernommen, sondern darüber hinaus beteiligte sich die Zeitung an die Lügen und Verleumdungen über Hizb ut-Tahrir, wie z.B. „HT fördert (Terror) um seine Ziele zu erreichen“. Die Zeitung fügte hinzu, „HT hat nicht nur dazu gearbeitet mehr Muslime russischer Herkunft zu seiner Idee zu gewinnen und diese in einer Zellenstruktur zu organisieren, sondern darüber hinaus die terrestrischen Gruppen und rechtswidrigen Banden mit freiwilligen Attentäter versorgte, die Terroranschläge in mittleren Osten ausgeübt haben“. Die Zeitung hat die Kommentare zu diesem Artikel nicht zugelassen, somit haben wir keine Möglichkeit diese Verleumdungen zu kommentieren.

Wir wissen also nicht, ob wir uns der Arroganz des putinischen Verbrecherregimes stellen sollten, das stets bemüht ist, das Licht Allahs auszulöschen, da sie böswillige und willkürlichen Kampagne der gewaltsamen Verhaftungen von Muslimen, mit der Anschuldigung, dass sie die Scharia wieder etablieren wollen. Oder wir sollten die Lügen der „Saudi-Forschung und Verlag“ aufdecken, die im Besitz von der Regierung der Verräter von Mekka und Medina ist, und das reine Slogan "Es gibt keinen Gott außer Allah, Muhammad ist der Gesandte Allahs" als Deckmantel für ihren flagranten Verrat und Widerlegung ihrer Verleumdung verwendet.?!

Wir brauchen nicht viel Mühe, um dem falschen Vorwand und der eklatanten Verleumdung durch die Zeitung entgegenzuwirken, dass Hizb ut-Tahrir dem Terrorismus als Mittel zulässt, um sein Ziel zu erreichen. Die Partei fürchtet die Tyrannen nicht, wie Putin und seine gleichgesinnten in den islamischen Ländern, wenn sie (HT) das Wortes der Wahrheit aufruft. Seit dem ersten Tag ihrer Gründung hat die Partei angekündigt, dass sie das islamische Lebensanschauung wiederbeleben will, und zwar durch die Errichtung des Kalifatsstaates nach Methode der Propheten, basierend auf intellektuellen Konflikten und politischen Auseinandersetzungen, und durch Arbeiten mit der Nation und unter ihnen, um sie zu ermutigen, an der Umsetzung des Gesetzes von Allah zu arbeiten. Das ist nicht neu. Nicht neu ist auch das Versagen aller kriminellen Regime, die Partei von ihrer Arbeit abzuhalten, trotz allem, was dies Regime in dieser Hinsicht getan haben. Das Versagen ist damit zu begründen, weil einige mutige Menschen, die an Allah und Seinen Gesandten glaubten, beschlossen haben, die Bürde des Sekretariats zu übernehmen, mit dem Allah diese Ummah geehrt hat. Das ist seine Religion und seine Scharia zu tragen und zu unterbreiten. Sie haben die von Allah vorgesehene Rolle übernommen, den Islam zu veröffentlichen gemäß diesem Vers aus dem Koran:

﴿وَكَذَٰلِكَ جَعَلْنَاكُمْ أُمَّةً وَسَطاً لِّتَكُونُوا شُهَدَاءَ عَلَى النَّاسِ وَيَكُونَ الرَّسُولُ عَلَيْكُمْ شَهِيداً

“Und so machten Wir euch zu einem erhabenen Volke, dass ihr Wächter sein möchtet über die Menschen, und der Gesandte möge ein Wächter sein über euch.[2; Al-Baqarah, 143]

Hier trägt die Zeitschrift die Beweislast. Wir fordern sie heraus, die von ihr aufgestellten Behauptungen zu beweisen, insbesondere, dass Hizb ut-Tahrir terroristische Tätigkeiten ausgeübt hat. Wenn sie es nicht bringt, und sie wird es sicherlich nicht bringen, so rufen wir alle Gläubiger auf, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen, da sie Verleumdungen und Lügen der Feinde des Islams über Hizb ut-Tahrir veröffentlichen. Wir werden uns nicht lange damit beschäftigen, dass die Zeitung den moslemischen Tatarstan als "Russisch" deklariert und somit Land und Leute vom Islam leugnen. Jene Menschen, die in den Islam eingetreten sind, und an ihn leidenschaftlich aus ihren Herzen glauben, die an ihrem Glauben festhalten und ihre Religion mit all ihrem Besitz verteidigen. Und wir beten zu Allah, dem Allmächtigen, diese Herausgeber dieser Zeitschrift zu bestrafen und ebenso alle anderen ähnlichen Medien, die gegen den Islam und Moslime posaunen. Wir sind uns sicher und überzeugt vom Sieg Allahs über die Ungläubigen und die Heuchler aus unseren Reihen, die die Feinde der Nation dienen. Allah sei Dank für die Zusicherung des Sieges der Gläubigen. Unsere Genüge ist Allah, und ein herrlicher Beschützer ist Er.

﴿إِنَّا لَنَنصُرُ رُسُلَنَا وَالَّذِينَ آمَنُوا فِي الْحَيَاةِ الدُّنْيَا وَيَوْمَ يَقُومُ الْأَشْهَادُ

Wahrlich, helfen werden Wir Unseren Gesandten und denen, die gläubig sind, im Leben hienieden und an dem Tage, da die Zeugen vortreten werden[40; Al-Mumen, 51]

﴿وَيَوْمَئِذٍ يَفْرَحُ الْمُؤْمِنُونَ * بِنَصْرِ اللَّهِ يَنْصُرُ مَنْ يَشَاءُ

und an jenem Tage werden die Gläubigen frohlocken; Mit Allahs Hilfe. Er hilft, wem Er will; und Er ist der Allmächtige, der Barmherzige [30; Al-Rüm, 4,5]

Zentrales Medienbüro

von Hizb ut Tahrir

المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Das zentrale Medienbüro
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
Al-Mazraa P.O. Box. 14-5010 Beirut-Libanon
تلفون: +961 71 72 4043
www.hizb-ut-tahrir.info
فاكس: +961 13 07 594
E-Mail: [email protected]

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder